Projekt Becherpflanze im Allgäu (1000m)

Seit dem Frühjahr 2012 bauen wir auf unserem Gelände Becherpflanzen der Art Silphium perfoliatum an. Die Becherpflanze ist eine äußerst vielversprechende Energiepflanze, ihre Methanausbeute ist mit der von Mais vergleichbar. Ab dem zweiten Jahr liefert sie 13 bis 20 Tonnen Trockenmasse pro Hektar.
Ihren Namen hat die Becherpflanze von den am Stängel zusammengewachsenen Blattpaaren erhalten, welche eine Becherform bilden, so dass die Pflanze damit Tauwasser aufnehmen kann. (Quelle: Fa. Chrestensen)
Weiteres Material: Erforschung von alternativen Bioenergiepflanzen durch die Universität Bayreuth

Am 28. Februar 2012 nahmen wir die beiden Beutel mit Saatgut der Universität Bayreuth, die uns Herr Dr. Pedro Gerstberger (Lehrstuhl für Pflanzenökologie) freundlicherweise zur Verfügung gestellt hatte und wässerten den Samen ausgiebig, 2 Wochen lang! Anschließend kamen die Samenkörner in 2 Pflanzschalen mit Aufzuchterde und wurden im Freien auf dem Schnee dem Nachtfrost ausgesetzt.

Ende März stießen endlich die ersten Keimlinge aus dem Boden.

Mitte März schickte uns Herr Dr. Gerstenberger noch einen Karton mit fertigen Keimlingen, da wir nicht sicher waren, ob wir selbst genügend aufziehen würden.
Wir, alle Laien, arbeiteten auf dem Küchentisch; 3 Helfer aus der Gartengruppe des Haus am Blender halfen tatkräftig. Die Pflanzschalen stellten wir im Haus an helle Stellen.

So sahen die Setzlinge nach dem Pikieren Mitte Mai 2012 aus.
Da wir über kein Gewächshaus verfügen, haben wir sie in kleinen Pflanztöpfchen überall in unserem Privathaus verteilt.

Ein Airedale muß den vorbereiteten Acker bewachen. Ende Mai können die Pflänzchen dann nach dem letzten Schnee endlich auf dem Acker eingesetzt werden.

Der Acker mit den Becherpflanzen Mitte Juni 2012.

Ende Juni 2012 bestellten wir 500 Setzlinge nach, da wir nicht wußten, ob die eigene Aufzucht aufgehen wird.

Es entwickelte sich ganz positiv, Mitte Juni sah das Feld so aus:

Am 28. August entdeckte Herr Turber aus der Gartengruppe die erste blühende Becherpflanze am Blender. Man sieht sie hier aus 3 verschiedenen Positionen.