An wen wir uns richten
Der Personenkreis, der aufgenommen werden kann, umfasst Erwachsene mit einer wesentlichen seelischen Behinderung im Sinne des § 53 SGB XII, die in erheblichem Umfang an der Teilhabe an der Gesellschaft gehindert sind und der Eingliederungshilfe bedürfen. Es werden nur Personen betreut, die eine im Vordergrund stehende primäre seelische Erkrankung/Behinderung haben. Für uns infrage kommen insbesondere Menschen mit psychischen Erkrankungen wie Psychosen, Depressionen, Bipolaren Erkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Angststörungen, Zwangsstörungen, Menschen mit Suchterkrankung, Menschen mit psychiatrischen Mehrfachdiagnosen. Wie betreuen chronisch kranke Erwachsene beiderlei Geschlechts und auch Menschen, die kurz-oder längerfristig Hilfe in allen Lebenslagen benötigen. Rein somatische Pflege entfällt, das gleiche gilt immer mehr für den Bereich der geriatrischen Psychiatrie.

Aufnahmekriterien/Kontraindikationen
Nicht aufgenommen werden können sogenannte „nasse Alkoholiker“, keine zeitlich und örtlich desorientierten Menschen und solche, die nicht geh- und/oder stehfähig sind.

         
Weihnachtsmann mit Schlittenhund In unserer Arbeitstherapie entstandene Keramikfigur